Menü
Ketogene Diät
Die ketogene Diät ist eine kohlenhydratlimitierte, protein- und energiebilanzierte und deshalb fettreiche Form der diätetischen Ernährung, die den Hungerstoffwechsel in bestimmten Aspekten imitiert.

Bei dieser Ernährungsform bezieht der Körper seinen Energiebedarf nicht mehr aus Fett und Glukose, sondern nur noch aus Fett und aus den daraus im Körper aufgebauten namensgebenden Ketonkörpern, die als Ersatzstoffe für Glucose dienen.

Unter einer ketogenen Ernährung versteht man eine sehr kohlenhydratarme, dafür aber fettreiche Kost, die eine Umstellung des Energiestoffwechsels im Körper zur Folge hat. In der klassischen ketogenen Diät sind maximal vier Prozent Kohlenhydrate oder etwa 20 Gramm pro Tag erlaubt.

Des Weiteren erlaubt die ketogene Diät etwa sechs bis acht Prozent Eiweiß und knapp 90 Prozent Fett.

Klassische Produkte wie Nudeln, Brot, Reis, Kartoffeln und Zucker sind tabu. Dafür kommen fetter Fisch, Fleisch, Wurst, Eier und kohlenhydratarmes Gemüse wie Zucchini, Gurke und Brokkoli auf den Teller. Obst sollte aufgrund des hohen Fruchtzuckergehaltes nur wenig verzehrt werden.

Bei der ketogenen Ernährung sind die Kohlenhydrate auf ein Minimum reduziert. Das führt dazu, dass normalerweise nach wenigen Tagen die körpereigenen Glykogenspeicher in der Muskulatur und in der Leber aufgebraucht sind. Um weiterhin Energie an die Zellen liefern zu können, muss sich der Stoffwechsel umstellen: Die Leber beginnt verstärkt Fette in Ketonkörper aufzuspalten. Diese werden als Energiequelle an das Gehirn, die Muskeln und andere Organe weitergeleitet. Ketose nennen Fachleute diesen Stoffwechselzustand.

Ob der Körper in Ketose ist, lässt sich im Blut und über den Urin messen. In der Apotheke gibt es Ketonteststreifen, mit denen man die Ketonkörperkonzentration im Urin kontrollieren kann. Bemerkbar macht sich der Mangel an Kohlenhydraten durch Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Mundgeruch und Verstopfung.

Die Messung der Ketonkonzentration im Urin ist die einfachste und billigste Methode (Kostenpunkt: etwa 9 Euro für 50 Keto-Sticks). Zwar ist sie weniger genau als die übrigen Methoden, für Keto-Einsteiger aber leistet sie gute Dienste. Die ideale Messzeitpunkt ist der erste Toilettengang nach dem Aufstehen. Pink oder Lila auf dem Teststreifen bedeutet: Der Körper produziert Ketonkörper, die Umstellung ist geschafft.

 
Paleo Diät